Themen über ganzheitliche Heilung von seelischen Leiden... - Mentale psychologische spirituelle Lebensberatung (Lebenshilfe) in Ilsede (Kreis Peine)

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der Unterschied zwsichen der Intuition und dem Bauchgefühl - Verlasse dich niemals nur nur auf dein Bauchgefühl!

Herausgegeben von in Intiutionen und Eingebungen ·
Tags: IntiuitionEigebungBauchgefühlmorphogenetischeFeld.
 
Verlasse dich niemals nur auf dein Bauchgefühl! Warum nicht? Weil dein Bauchgefühl von persönlichen Gefühlen, Meinungen, Vorurteilen oder Erfahrungen bestimmt wird.
 
Wenn es mulmig wird in der Bauchgegend, erinnert sich das (Unter-) Bewusstsein an eine negative Erfahrung. Zwar kann dieses negative Gefühl oder auch eine Angst einen vor eine weitere negative Erfahrung schützen, aber es macht nicht immer Sinn. Zur Verdeutlichung möchte ich hierzu ein Zitat von Mark Twain erwähnen: „Wir sollten darauf achten, einer Erfahrung nur so viel Weisheit zu entnehmen, wie in ihr steckt - mehr nicht; damit wir nicht der Katze gleichen, die sich auf eine heiße Herdplatte setzte. Sie setzt sich nie wieder auf eine heiße Herdplatte - und das ist richtig; ABER sie setzt sich auch nie wieder auf eine kalte!“.
 
Das Unterbewusstsein sorgt in gewissen Situationen für ein Alarm Signal, dass auch ein Angstgefühl sein kann. Das Unterbewusstsein hat u.a. die Aufgabe uns vor weiteren schlechten Erfahrungen zu schützen.
Die Empfehlung, dass man sich auf das „Bauchgefühl“ verlassen soll beruht auf einem Irrtum, denn das Bauchgefühl wird oft mit der Intuition verwechselt.
Zwar wird in vielen Büchern behauptet, dass das Bauchgefühl einige Menschen vor eine Katastrophe wie beispielsweise einem Flugzeugabsturz bewahrt hat. Aber man muss dabei berücksichtigen, dass die Wahrscheinlichkeit der Treffsicherheit 50:50 ist. Folge dessen kann es tatsächlich mal vorkommen, dass es "so scheint", also hätte das Bauchgefühl jemanden 5 Mal hintereinander erfolgreich vor einer schlimmen Situation bewahrt. Aber solch eine Trefferquote kann auch bei einem Zufallsgenerator oder beim Werfen einer Münze (Wappen oder Zahl) vorkommen.
 
Eine Intuition ist nicht mit eigenen Erfahrungen oder Erinnerungen und somit auch nicht mit den damit verbundenen Gefühlen verknüpft. Eine Intuition ist eine Eingebung, die meiner Meinung nach aus dem kollektiven Bewusstsein, also aus dem sogenannten morphogenetischen Feld kommt und deshalb mit keiner Körperreaktion verbunden ist. Das morphogenetische Feld ist ein allumfassendes nicht Ort und Zeit gebundenes Gedächtnis. Es gibt sehr viele wissenschaftliche Experimente, wobei die Resultate nur durch dieses „Gedächtnis der Evolution“ zu erklären sind.
Eine Intuition erkennt man z.B. daran, dass plötzlich ein Gedanke auftaucht, der überhaupt nicht zum aktuellen Thema passt, die Intuition kommt sozusagen unerwartet aus dem Nichts!
 
Eine Intuition erzeugt also einen Hinweis oder ein Wissen, die scheinbar ohne Sinn und Verstand sind. Da aber fast alle Menschen mit dem Verstand verschmolzen sind, und der wiederum immer eine plausible Erklärung für jedes Tun oder Handeln benötigt, sind die meisten Menschen nicht mehr in der Lage die Intuition als Weg- oder Richtungsweiser zu erkennen.



Negative Gefühle und Emotionen sind reine Energieräuber, sie rauben einen Teil unserer Lebensenergie

Herausgegeben von in Gefühle und Emotionen ·
Tags: LebensenergieEnergieräubernegativeGefühlenegativeEmotionenBlockadenenergetischeBlockaden.
Die meisten wissen, dass negative Gefühle und Emotionen wie Hass, Wut, Ärger, Sorgen, Angst, Neid usw. auf Dauer krank machen. Man nennt sie auch energetische Blockaden, weil Sie den Energiefluss nachhaltig stören bzw. blockieren. Aber warum ist das eigentlich so? Streng genommen blockieren negative Gefühle und Emotionen nichts, sondern rauben dem Leben (Körper (Organe, Immunsystem), Psyche) die nötige Lebensenergie. Das gesamte Energiesystem kommt aus dem Gleichgewicht und das natürliche Gesunderhaltungssystem bricht zusammen, was sich nach außen hin als sogenannte „Krankheit“ zeigt. Können Sie sich vorstellen wie viel Energie z.B. eine ständige chronische Angst benötigt? Ein universelles Naturgesetz besagt: Die Energie fließt immer dahin, worauf die Aufmerksamkeit gerichtet ist. 

Das 2. große Problem erschaffen Sie parallel durch das universelle Naturgesetz der Resonanz, das wie folgt lautet: „Gleiches zieht Gleiches an!“ Folglich ziehen Sie durch die negative Schwingung genau das in Ihr Leben, was Sie ja unbedingt vermeiden wollen, weil Sie dem Negativen Energie zuführen.
Wichtig ist zu erkennen, dass jeder Widerstand einen Kampf gleicht. Und das Kämpfen sehr anstrengend und energiezerrend ist hat sicherlich schon jeder im Leben erfahren.

Um das Ganze etwas verständlicher zu machen nachfolgende eine kleine Geschichte:
Weisheits-Lehre
Ein alter Indianer sitzt mit seiner Enkelin am Lagerfeuer. Er möchte ihr etwas über das Leben erzählen. Er sagt: "Im Leben gibt es 2 Wölfe, die miteinander kämpfen. Der 1. ist Hass, Misstrauen, Feindschaft, Angst und Kampf. Der 2. ist Liebe, Vertrauen, Freundschaft, Hoffnung und Friede."
Das kleine Mädchen schaut eine Zeit lang ins Feuer, dann fragt sie: "Welcher Wolf gewinnt?"
Der alte Indianer schweigt eine Zeitlang. Nach einer ganzen Weile sagt er: "Der, den du fütterst"!



Depression hat viele Gesichter - Unglücklich sein -

Herausgegeben von in Gemütszustände ·
Tags: Depressionunglücklich.
Durch unser angeborenes soziales Verhalten übernehmen wir bereits als Kinder oft unbewusst das Leiden unserer Eltern um sie dadurch zu entlasten. Gleichzeitig erlauben wir uns auch nicht glücklich zu sein, weil es unsere Eltern auf nicht waren. Wenn Kinder sehen, dass ihre Eltern unglücklich sind, können sie in diesem Moment verständlicher Weise auch nicht glücklich sein. Das große Problem dabei ist, dass viele Kinder diesen Zustand nicht mehr loslassen können, selbst dann nicht, wenn die Eltern schon längst verstorben sind. Zu solchen Ergebnissen kommt man zumindest mit systemischen Familienaufstellungen.
Es sind nicht immer nur die Gefühle und die emotionalen Zustände, die wir als Kinder zur Entlastung unserer Eltern übernehmen. Manchmal übernehmen wir sogar Krankheiten von unseren Eltern. Das sind dann solchen Krankheiten, wo man einfach keine Ursache finden kann.




Warum unser Leben nicht so verläuft wie wir es wollen?

Herausgegeben von in Schicksalsgesetze ·
Tags: DasGesetzderResonanzSchicksalUnglückgutundbösedasSchattenprinzipnegativeEnergieAngstabwehrenverdrängen.
Das Gesetz der Resonanz!

Man könnte meinen, es wäre das Schicksal! Es mag möglicher Weise einen Seelenplan geben, aber der Hauptgrund liegt darin verborgen, dass die meisten Menschen nicht die universell allgemein gültigen Gesetze des Lebens und des Universums kennen. In dem Energie System was wir Leben oder im Ganzen auch Gott nennen, gibt es bestimmte Gesetzmäßigkeiten, die einige vielleicht kennen, doch nahezu niemand danach lebt. Es ist das (Energie) Gesetz der Resonanz. Bekannter Maßen fließt die Energie dort hin, worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten. Da sich kaum jemand mit dem Schattenprinzip auskennt, sind die meisten Menschen das ganze Leben lang damit beschäftigt, aus Angst etwas Unangenehmes Abzuwehren oder zu Verdrängen. Sowohl die Angst als auch das Abwehren und Verdrängen benötigen enorme (Lebens-) Energien. Das heißt, in allen Varianten richten wir unsere Energie - und damit auch unsere Aufmerksamkeit - auf das sogenannte Negative. Das Resultat ist, dass wir Lebensenergie verlieren (verbrauchen) und unseren selbst erschaffenen Gegner immer stärker machen!


Das Gesetz der Anziehung!

Beschäftigen wir uns - wie es z.B. beim Kaffeeklatsch der älteren Generation so üblich ist - mit Krankheiten und dem Tod, ziehen wir diese „negativen Energien“ in unser Leben.
Haben wir Angst vor etwas - z.B. vor ein Unglück (beispielsweise am Freitag der 13.) - so erhöhen wir die Chance auf ein (ungewolltes) Unglück erheblich, weil das Universum uns das sendet, womit wir uns beschäftigen.
Und unser Verstand fühlt sich darin natürlich bestätigt, indem es danach heißt: Ich hab’s doch gewusst / ich hab’s doch geahnt!
Wenn wir uns aber etwas Positives wünschen (z.B. ein neues Haus, ein neues Auto oder eine Urlaubreise, dann beschäftigen wir uns zwangsläufig mit dem Ziel und werden es durch das Gesetz der Resonanz in unser Leben ziehen und auf kurz oder lang realisieren bzw. materialisieren.

Zwar behaupten alle, dass man beim Wünschen oder bei Affirmationen keine Verneinung benutzten sollte, weil unser Unterbewusstsein (, das noch um ein vielfaches stärker auf die Realisierung - insbesondere in Verbindung mit Gefühlen - Einfluss hat,) angeblich keine Verneinung kennt. Das stimmt so nicht, denn sonst würden die vielen im Unterbewusstsein verankerten Glaubenssätze wie beispielsweise „Ich habe es nicht verdient...“ oder „ich bin es nicht wert...“ nicht solche fatalen Auswirkungen auf die jeweilige Person haben. 
Der Grund, warum dieser Eindruck entsteht ist der, dass „Unerwünschtes“ trotzdem in unser Leben kommt, aber nur deshalb, weil das Leben „KEINE BEWERTUNG“ kennt. Die universelle Schöpferkraft kennt kein gut oder böse! Gut oder schlecht ist nämlich immer nur einer individuelle Bewertung / Beurteilung der jeweiligen Person und letztlich eine Konstruktion des menschlichen Geistes.



Die Zeit heilt KEINE Wunden!

Herausgegeben von in Heilung seelischer Verletzungen ·
Tags: HeilungseelischerVerletzungenHeilungvonseelischenLeidenHilfebeipsychischenErkrankungenHilfebeipsychischenStörungen.
Bitte glauben Sie mir: Die Zeit heilt KEINE Wunden!

Bei seelischen Problemen untätig die Zeit vergehen zu lassen ist lediglich eine Symptombehandlung in Form von Verdrängen und Vergessen! Die häufige Praktizierung dieser nutzlosen Praxis beruht auf dem Glauben, dass die Vergangenheit unwiderruflich vergangen und deshalb auch nicht mehr veränderbar ist.

Ich sehe das  allerdings anders!




Zum Beispiel praktizieren Geistheiler häufig in der Vergangenheit, indem sie im Geist zurück zu dem betreffenden Ereignis gehen, wo die seelische oder physische Verletzung des Klienten entstanden ist. Der bekannte Geistheiler Horst Krohne berichtete diesbezüglich beispielsweise von phänomenalen Erfolgen.
Psychologen und Hypnotiseure arbeiten ebenfalls regelmäßig erfolgreich mit bzw. in der Vergangenheit des Klienten. Sie würden dieses Verfahren nicht praktizieren, wenn es nur unzureichend erfolgsversprechend wäre.
Aufgrund dieser Fakten muss man davon ausgehen, dass die Vergangenheit immer noch existiert, folglich greifbar und geheilt werden kann. Ich könnte das auch begründen, aber das würde den Rahmen dieses Artikels sprengen.
Und selbst wenn dem nicht so wäre, gibt es sehr einfache und effektive Möglichkeiten sich von den Leidensdruck der Vergangenheit zu befreien.

Informieren Sie sich näher in meinem Blog über das vermeintliche "Vergehen der Zeit": Die Zeit, Vergangenheit und Zukunft sind nur Illusionen!



Die ultimative Lehre der "Leid-Erlösung"!
E-Book
Die hohe Kunst der "Angstauflösung"!
E-Book
Reiki Mental Behandlungen
Reiki Mental Behandlungen
Blog Beiträge und Informationsseiten über Spiritualität, Psychologie und Wissenschaft.
Blog Beiträge über Spiritualität !
E-Book Ratgeber "Meditation"!
E-Book Ratgeber
Monatliche Beiträge
Reiki Behandlungen
Leid-Erlösung
Angstauflösung
Erkenne die Wirklichkeit!
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü